Chia Samen für Tiere

Sind Chia auch gesund für Tiere?

Viele Menschen sträuben sich gegen alternative Heilmittel, weil sie der Meinung sind, es handelt sich bloß um einen Placobeeffekt. Wer nicht daran glaubt, wird nicht gesund. Sicherlich spielt der Glaube bei uns Menschen auch eine bedeutende Rolle.

Katze und Hund hungrig sitzend

Manche Krankheiten heilen durch die eigene Willenskraft besser, weil Lebensfreude nun einmal die Lebensenergie für unseren Körper ist. Dennoch ist das Leben ein Konstrukt aus vielen Zusammenhängen. Das Chia Samen wirken, bestätigen viele Personen, auch jene, die nicht daran glauben. Allen voran die Tiere, weil die wissen ja bekanntlich nicht, was die Besitzer ihnen vorsetzen.

Chia Samen für ein gesundes Tierleben

Haustiere besitzen keinen Glauben, jedenfalls wissen sie nicht, was sich in den Lebensmitteln befindet. Dennoch gab es in der Vergangenheit viele Säugetiere die durch Samen wieder gesund wurden oder länger fit blieben. Ein Test beispielweise, wurde mit einem Hund durchgeführt, der plötzlich schwach wurde und nicht mehr richtig gehen konnte.

Die Besitzerin fütterte ihren Liebling drei Tage lang mit den Samen und war erstaunt über das Ergebnis. Nach einigen Tagen bewegte er sich wieder normal und nach einer weiteren Woche hüpfte er umher wie ein junger Welpe. Laut der Besitzerin tat er dies schon Jahre lang nicht mehr. Nicht immer werden Chiasamen so schnell wirken und es heißt nicht, dass damit alle Krankheiten geheilt werden können.

lose Chiasamen weiß und schwarz gemischt

Wie man jedoch sieht, sind die Samen eine Wunderkur die sich in Worte kaum beschreiben lässt. Jedem Tierbesitzer sei jedoch angeraten, zu einem Tierarzt Check Up zu gehen. Wie bei uns Menschen kann immer etwas Schlimmes dahinter stecken, wo die Chia Samen an ihre Grenzen stoßen. Als Alternative und Nahrungsmittelergänzung sind diese jedoch genial und hilfreich.

Schon die Azteken nutzen Chia Samen als Tierfutter

Im 14. Jahrhundert gab es kein Dosenfutter und auch keine Nahrungsmittelergänzungen in Tablettenform. Supermärkte suchten die Azteken seinerzeit vergeblich. Doch ihr Wissen war weise, um einiges weiser sogar als unser Zeitalter. Langsam aber doch, kommen die alten Weisheiten wieder hoch und werden endlich wieder von den Menschen angenommen.

So war es damals normal, die Geschöpfe mit Chiasamen zu füttern. Vögel bekamen zum Vogelfutter einen Löffel Chia dazu, bei Hühnern lag das Chia Verhältnis bei 1:5. Sogar Katzen bekamen einen Löffel ins 250 Gramm Katzenfutter gemischt. Hier gleich ein praktischer Tipp für die Neuzeit. Viele Katzenbesitzer pflanzen für den Haustiger Katzengras an, dies lässt sich wunderbar durch Chiapflanzen ersetzen.

Die Katzen knabbern an den kleinen Pflänzchen und tun gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit. Wer seinen Hund mit Chia Samen verwöhnen will, verwendet die gleiche Menge wie bei Katzen, beziehungsweise das Verhältnis. Bei 500 g dürfen es ruhig 2 Teelöffel sein. Auch Pferde und Kühe können erfolgreich mit diesen Körnern gefüttert werden. Kühe bekommen zwei pure Becher Samen pro Tag und bei Pferden werden die Chiasamen mit 2 Becher Pferdefutter vermischt. Bei kleineren Weidetieren wie Schafe, Ziegen und Co, genügt ein Becher täglich.

Welche Wirkung hat Chia Samen bei Vierbeinern?

Wie bei Menschen sind Chia Samen optimal für das Immunsystem. Etwas schwache Tiere können mit einer Chiasamen Kur nach wenigen Tagen wieder fit werden. Auch nach Operationen oder bei akuten Entzündungen sind die Körner ideal für eine rasche Genesung. Bei Felltieren lässt sich ferner beobachten, dass das Fell nach einer Weile viel schöner glänzt.

Dieses Phänomen ist im Übrigen auch bei manchen Menschenhaaren festzustellen. Schließlich regenerieren sich auch die Haarwurzel durch die Chiasamen und im Endeffekt wirken diese viel frischer und gesünder. Einige Ärzte behaupten, dass sie sogar Katze von Diabetes befreiten. Erfahrungswerte gibt es ferner im Blutzuckerspiegelbereich. Dieser soll sich durch die Körner auch bei Vierbeiner erfolgreich stabilisieren. Weiteres wurden damit Verdauungsbeschwerden erfolgreich behandelt und Durchfallerkrankungen ließen nach.

In Amerika sind Chia Samen Gang und Gebe

Was bei uns noch Neuland darstellt, ist in den USA und Kanada bereits üblich. Viele Tierärzte behandeln ihre tierischen Patienten bereits mit Chiasamen und raten auch den Besitzern dazu, dass sie diese verfüttern sollen.

Da Chia eine große Menge an Omega-3-Fettsäuren enthält sorgt es für rasche Genesung in vielen Bereichen. Da sich die Körner unbemerkt ins Futter mischen lassen, profitieren die Tiere natürlich doppelt. Tabletten werden häufig übrig gelassen oder ausgespuckt. Doch Chia wird gefressen, weil die natürliche Körnerform kaum an ein „Medikament“ erinnert. Ist auch nicht, schließlich handelt es sich um ein Superfood aus der Natur, dass kaum noch wegzudenken ist.

Zusammenfassung

  • Chia ist gut für das Fell
  • Reich an Omega 3 Fettsäuren
  • Ideal bei chronischen Krankheiten
  • Macht Tiere wieder fit
  • Hilft bei der Regeneration nach Operationen
  • Hilf bei Diabetes
  • Reguliert den Blutzuckerspiegle
  • Senkt den Blutdruck
  • Natürliche Altersvorsorge
  • Bringt mehr Energie
  • Gut bei Darmentzündungen
  • Ideal bei Hautkrankheiten

Was ist bei der Fütterung zu beachten?

Wer sein Haustier, Pferd oder Nutztier mit Chiasamen füttern möchte, sollte auf jeden Fall die Mengenangabe beachten. Bevor die Körner ins Futter gelangen, sollten diese Gelartig sein. Hierzu werden die Samen mit ein bisschen Wasser in den Napf geschüttet.

Hund am Futternapf

Nach etwa fünf Minuten bildet sich ein Gel, dieses lässt sich nun optimal ins Trocken- oder Nassfutter mischen. Noch eine bessere Formel, als die oben genannte, weil leichter zu merken. Säugetiere mit einem Gewicht von bis 5 kg erhalten 1 Teelöffel Chia pro Tag, jene mit bis 20 kg jeweils 2 Teelöffel und alles darüber 3 Löffel davon. Bei einem Vogel mag die Mengenangabe ein wenig hoch wirken, im Vergleich zu uns Menschen. Keine Sorge, Tiere vertragen diese Körner besser als wir, weil diese sich sowieso anders ernähren. Nebenwirkungen treten kaum auf.

Wichtig zu beachten

Ein wichtiger Punkt zum Abschluss. Das Tier muss viel Wasser trinken. Deswegen sollten Besitzer immer genügend Wasser zur Verfügung stellen. Wer den ganzen Tag auf der Arbeit oder viel unterwegs ist, kauft am besten einen automatischen Wasserspender. Da Chia Samen im Magen rasch aufquellen, bekommt das Tier automatisch mehr Durst und möchte dann auch trinken.

Das gilt auch für uns Menschen. Wer regelmäßig Chia Samen schluckt, sollte auch für viel Flüssigkeit sorgen. Dadurch werden die Giftstoffe ausgespült und der Stoffwechsel regeneriert sich. Der natürliche Hunger stellt sich wieder ein und der Körper läuft quasi auf Normalbetrieb. Chia Samen bringen den Organismus wieder in Schwung, deswegen sind sie so ideal für Mensch und Tier.

Chia Samen von Mituso günstig