Chia Samen für Allergika

Sind Chia Samen unbedenklich für alle Menschen? Nein, wie bei allen Nahrungsmitteln kann es auch hier zu allergischen Reaktionen kommen. Wer noch nicht weiß, dass er an einer Allergie leidet, kann dies von Vornherein natürlich nicht ausschließen. Jedoch gibt es für all jene, die bereits an einer Allergie oder Unverträglichkeit leiden, wichtige Hinweise zu beachten.

Vorsichtig bei Lippenblütler Allergie

Wer bereits auf folgenden Kräutern allergisch ist, sollte Chia Samen besser meiden:

  • Thymian
  • Minze
  • Rosmarin
  • Salbei

Es gibt noch keine langfristigen Studien die das belegen, jedoch besagen dies Erfahrungswerte. Jene Personen die auf die oben genannten Pflanzen allergisch reagieren, vertrugen in der Regel auch Chia Samen nicht. Es machen sich dieselben Nebenwirkungen bemerkbar. Außerdem wurde ein Zusammenhang mit Senf festgestellt. Wer auf Senf oder Senfkörner allergisch reagiert, sollte sich ebenso von Chia Samen distanzieren.

Diese Symptome können auftreten

Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten können in den unterschiedlichsten Formen und Stufen auftreten. Manche leiden nur an leichten Magenverstimmungen, andere reagieren mit Atemproblemen bis hin zu Lebensbedrohlichen Symptomen. Häufig juckt die Haut und schwillt rot an. Auch Schwellungen im Gesicht und im Mund- beziehungsweise Rachenraum sind keine Seltenheit bei einer Allergie. Ferner kommt es zu Tränenfluss, Schnupfen, Husten, Nasenatmung, Atemnot, Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen und wie auch Brennen im Hals.

Wer eine echte Chia Samen Allergie hat, bemerkt dies in der Regel schnell, anhand starken Juckens im Mund. Unverträglichkeiten machen sich meist er im Magen-Darm-Trakt bemerkbar, wenn der Körper mit Blähungen und Krämpfen reagiert.

Nicht immer handelt es sich um eine Unverträglichkeit

Blähungen, Durchfall und Bauchschmerzen deuten nicht immer auf eine Allergie hin. Treten die Symptome vor allem am Anfang der Einnahme auf, sollte die Chia Dosis verringert werden. Bessert sich der Zustand nach einer Woche immer noch nicht, dann wird von einem weiteren Verzehr abgeraten. Probleme im Magen-Darm-Trakt kommen auch dann vor, wenn jemand die Ballaststoffe nicht verträgt.

Wer sich Jahre lang ungesund ernährte und plötzlich auf gesunde Kost umsteigt, muss ebenso damit rechnen, dass der ganze Körper verrücktspielt. Zwei bis drei Wochen sind während der Umstellungszeit normal. Halten die Schmerzen einige Wochen oder Monate an, steckt sicher mehr dahinter. Ein Beratungsgespräch mit einem Ernährungsberater kann helfen und ein Check Up beim Arzt gibt Auskunft darüber, warum es ständig zu Problemen kommt.

Unverträglichkeiten kommen manchmal plötzlich

Manche Menschen wundern sich, weil sie plötzlich an einer Allergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden, obwohl sie vorab niemals Probleme hatten.

Das kann passieren, weil sich ein Menschenleben verändert. Das bedeutet im Umkehrschluss, wer bereits an einer Allergie leidet, wird diese unter Umständen wieder los. Forscher tun bereits viel, um den Allergien auf die Schliche zu kommen, doch auch hier gibt es Nachholbedarf. Es wird behauptet, dass viele Allergien vererbt werden. Leidet ein Familienmitglied an einer Allergie, ist die Chance hoch, dass auch andere diese haben. Hier empfiehlt es sich, so früh wie möglich einen Allergietest durchzuführen, um spätere Beschwerden zu vermeiden.

Manche Personen sind nur auf einzelne Pflanzen allergisch, doch eines Tages ändert sich dies, weil es zu einer Kreuzallergie kommt. Es kann durchaus sein, dass jemand der Minze nicht verträgt, Chia Samen verzehren kann. Handelt es sich jedoch um eine Kreuzallergie, wäre Verzicht besser.

Komplett auf Chia Verzichten bei Lippenblütler Unverträglichkeit?

Wer bereits stark allergisch auf andere Lippenblütler Pflanzen reagiert, sollte von vornherein die Chia Samen vermeiden. Allen voran, wenn es sich um Symptome wie Atemnot und Schwindel handelt. Wer nur leichte Bauchschmerzen bekommt, kann es durchaus probieren. Zu Anfang sollten es nur kleine Mengen sein, um schlimmeres zu verhindern. Reagiert der Körper auf die Chia Samen nicht negativ, darf man durchaus die Dosis erhöhen. Nur weil jemand auf eine verwandte Pflanze allergisch ist, bedeutet das noch lange nicht, dass auch der Chia Samen zu Unverträglichkeiten führt.

Sind Chia Samen glutenfrei?

Ja, Chia Samen können unbedenklich eingenommen werden, weil sie vollkommen glutenfrei sind. Achtung, wer beim Bäcker Chia Samen Brot kauft, sollte vorab fragen, welches Mehl verwendet wurde. Meistens wird hier Weizenmehl mit Chia Samen gemischt. Zu 100% Glutenfrei sind bloß die reinen Chia Samen in der Tüte. Wer an einer Gluten Unverträglichkeit leidet und trotzdem Probleme mit Chia Samen hat, sollte einen weiteren Allergietest durchführen. Viele die bereits eine Allergie haben, leiden auch an weiteren.

Chia Samen von Mituso günstig